Startseite

| StartseiteImpressum |       <- Die Unterseiten zu einzelnen Menüpunkten

Aktuell

| Übersicht

Produkte

| ÜbersichtRohstoffprüfgeräteProbenvorbereitungsgeräteMechanische PrüfgeräteThermische PrüfgeräteElektrische PrüfgeräteBrandprüfgeräteFarb- und GlanzmessgeräteWaagenTemperatur- Wärme- und KlimaschränkeSonstige Maschinen und GeräteLab4you

Dienstleistungen

| Übersicht

Über uns

| Übersicht

Kontakt

| ÜbersichtLageplan und WegbeschreibungKontaktformular

Infos

| ÜbersichtLinks

Website auf Englisch
Website auf Niederländisch

Feuchtemessgeräte

Feuchtemeßgerät AQUATRAC 3E

Der Wassergehalt ist bei der Verarbeitung von hochwertigen technischen Kunststoffen ein wichtiger Parameter für die Qualität des hergestellten Produkts. Die Messung sollte schnell erfolgen und einfach durchzuführen sein. Das neue AQUATRAC 3E mißt den Feuchtegehalt in körnigen Feststoffen und wurde für die kunststoffverarbeitende Industrie entwickelt. Es ist robust und kompakt konstruiert und kann leicht transportiert werden. Damit kann es unmittelbar am Produktionsort eingesetzt werden. Als Absolutmeßgerät erfordert es keine Eicharbeiten für unterschiedliche Substanzen. Das Probengewicht ist hoch. Es können dadurch repräsentative Mengen gemessen werden.

Meßprinzip:

Wasser und Calciumhydrid reagieren miteinander unter Wasserstoffentwicklung nach folgender Reaktionsgleichung:

                   CaH2 + 2H2O ->Ca(OH)2 + 2H2

Diese Reaktion läuft beim AQUATRAC in einem geschlossenen Gefäß, dem Reaktionsgefäß, ab. Es wird vor der Messung mit einer eingebauten Vakuumpumpe evakuiert und während der Messung elektrisch beheizt. Der durch die Erwärmung freiwerdende Wasserdampf reagiert mit dem Calciumhydrid, der Druck im Meßsystem steigt durch den entwickelten Wasserstoff. Der Gasdruck ist der eingebrachten Wassermenge streng proportional, denn die Reaktion ist spezifisch für Wasser. Der sich entwickelnde Gasdruck ist die Meßgröße dieser Methode, er wird mit einem piezoresistiven Druckwandler erfaßt. Andere flüchtige Substanzen werden in einer Kühlfalle kondensiert und nehmen damit an der Messung nicht teil.
Das Reagenz befindet sich oberhalb der beheizten Materialprobe. Der Partialdruck des Wasserdampfes im Reaktionsgefäß ist Null. Zusammen mit der Wirkung von Vakuum und Temperatur ergibt sich ein schneller Reaktionsverlauf. Außerdem läuft durch das Vakuum der Meßvorgang ohne möglicherweise störende Anwesenheit von Sauerstoff ab.

Konstruktion:

Das Meßvolumen besteht im wesentlichen aus dem Meßbecher, in dem sich Materialprobe und Reagenz befinden. Die Probe wird abgewogen, wobei das vorgeschriebene Gewicht nicht genau eingehalten zu werden braucht. Das an der Waage abgelesene Gewicht wird über das eingebaute Touchpanel am Gerät eingegeben. Die Probe wird dann in den Meßbecher gegeben. Dieser wird im verschlossenen Reaktionsgefäß durch die eingebaute Pumpe evakuiert, was ca. 20 s erfordert. Das erzielte Vakuum wird angezeigt und beträgt ca. 5 mbar absolut. Das Reaktionsgefäß mit der Probe wird anschließend beheizt, es sind 5 Temperaturen von 80° bis 190° wählbar. 
Am Gasaustritt des Reaktionsgefäßes befindet sich eine Kühlfalle, in der flüchtige nichtwässrige Bestandteile kondensieren, so daß sie die Messung nicht beeinflussen. Der entstehende Druck wird mit einem Druckwandler in ein elektrisches Signal umgewandelt. Dieses Signal wird mit den Werten von Temperatur und Probengewicht umgerechnet, so daß die Anzeige in % Wassergehalt erfolgt. Ein akustisches Signal zeigt an, wann die Messung beendet ist.

Meßbereiche:

Unterschiedliche Meßbereiche werden beim AQUATRAC durch unerschiedliche Einwaagen erreicht. Um bei der Gasdruckmessung immer das gleiche Volumen zu haben, hängt die Einwaage von der Dichte ab. Diese muß bei der Messung berücksichtigt werden. Die Dichtewerte aller gängigen Kunststoffe sind bereits im Gerät hinterlegt und können komfortabel über das Touchpanel des Gerätes ausgewählt werden. Benutzerdefinierte Eingaben sind jederzeit möglich.

Reagenz:

Als wasserspezifisches Reagenz wird Calciumhydrid in Granulatform verwendet. Es ist nicht giftig und umweltverträglich, so daß keine aufwendige Entsorgung erforderlich ist. Es kann in Packungsgrößen von 250 g bezogen werden; diese Menge reicht für ca. 500 Messungen.

Die Feuchte wird am Aquatrac auf 0,0001% (1 ppm) angezeigt. Deshalb ist dieses Gerät auch hervorragend für die Messung an PET geeignet.

Ausgabe PC

Das AQUATRAC ist mit einer eingebauten Ethernet- bzw. USB Schnittstelle ausgestattet, so daß die Meßergebnisse auch dokumentiert bzw. über einen angeschlossenen Rechner weiter verarbeitet werden können.

Datenblatt
Meßbereich (je nach Einwaage):0,0001% - 4%
Meßabweichung (vom Meßwert):+/- 2%
Meßabweichung (vom Meßbereich):+/- 1%
Wiederholabweichung ca:+/- 1%
Meßtemperaturen:max 200° C (frei wählbar) bzw. über vordefinierte Materialien konfiguriert
Meßzeit (abhängig vom Material):10 - 30 min
Maße (BxHxT) ca:510 x 325 x 230 mm
Gewicht ca:15 kg
Netzanschluß:230 V, 50Hz, 450 W
Datenblatt/Prospekt auf Anfrage erhältlich
Windows-Software auf Anfrage erhältlich
Download Prospekt Aquatrac